Auch gerne gefragt werde ich 

"Was kostet denn so eine Tauchausrüstung?"

Diese Frage läßt sich nicht leicht beantworten denn sie ist ähnlich wie "was kostet ein Auto?". Die Preisspanne reicht von ein paar hundert Euro bis hin ins Unendliche, je nachdem was man für Ansprüche stellt. Diese Ansprüche hängen wiederum davon ab was man plant.

Ausleihen

Zunächst einmal muss man sich gar nichts kaufen, man kann praktisch alles ausleihen. Maske, Schnorchel und Flossen würde ich mir allerdings kaufen, diese sind mit etwa 50€ aber auch erschwinglich. Kauft aber nicht die billigen Exemplare vom Discounter sondern Markenware von Herstellern wie Mares, Cressi oder Aqua Lung. Schwimmbrillen sind übrigens nicht geeignet, genauso wenig wie die in letzter Zeit modern werdenden Vollgesichts-Schnorchelmasken. 

Das Ausleihen rentiert sich natürlich nur wenn man nicht allzu oft taucht, zum Beispiel nur im Urlaub. Das hat noch einen unerwarteten Vorteil: wer fliegt spart viel Geld für Sondergepäck.

Dann muss man sich nicht mit der Lagerung auseinandersetzen oder was gerade aktuell ist. 

Ein Nachteil ist natürlich dass die Ausrüstung veraltet oder verschlissen sein kann.

Der größte Nachteil aus meiner Sicht jedoch ist dass man sich nicht so leicht an die Bedienung der Ausrüstung gewöhnen kann. Bei meinem Jacket weiß ich automatisch wo ich hingreifen muss um Luft abzulassen oder einzublasen. Bei geliehener Ausrüstung ist das immer ein wenig anders.

 

Wer nur im warmen Wasser tauchen will benötigt nur eine

Einfache Ausrüstung für warme Gewässer

Das betrifft die Karibik, Ägypten und Ähnliches. In Deutschland muss man schon aufpassen, denn ein kalter Regen oder zu große Tiefe und diese Ausrüstung kann überfordert sein.

Ein Atemregler-Set aus einer ersten und zwei zweiten Stufen kostet um die 200€. Dazu benötigt man noch einen Druckmesser sowie einen Tiefenmesser, mit 100€ ist man hier dabei.  Ein Anzug (unter 5mm Dicke) ist für 100€ zu haben. Dann braucht man ein Tarierjacket, auch hier ist ein einfaches für unter 200€ zu haben. Gerade bei Letzterem sowie beim Automaten rate ich aber dazu sich in einem Tauchshop beraten zu lassen. Etwas Kleinkram wie Neopren-Schuhe kommt noch hinzu.

Flasche und Blei braucht man normalerweise nicht, wenn man eine Flasche kaufen will muss man mit ca. 300€ rechnen.

Alles in allem also um die 700€.

 

In Deutschland sollte man sich eine

Kaltwassertaugliche Ausrüstung

zulegen, außer man beschränkt sich auf flache Tauchgänge im Sommer.

Hier sind die Automaten erheblich teurer, und man benötigt auch einen dickeren Anzug. Das kann dann wieder dazu führen dass man mehr Blei und ein größeres Jacket braucht. 

Meine Ausrüstung hat mehrere tausend Euro gekostet, schon allein der Trockentauchanzug kostete 1800€.

Ganz so extrem muss es natürlich nicht sein, aber mit grob 2500€ sollte man schon rechnen.